Vorstellung: Wer wir sind, wohin wir wollen.

Moin,

ich heiße Reiner Osbild, arbeite als Professor für Volkswirtschaftslehre an der Hochschule Emden-Leer, und bin seit Mitte 2018 Erster Vorsitzender des Kreisverbands Ostfriesland. Wir sind zurzeit rund 110 Mitglieder in den Kreisen Aurich, Leer sowie der kreisfreien Stadt Emden.

Unsere Mitglieder kommen aus der bürgerlichen Mitte, sind enttäuscht von den Altparteien, die unser Land sukzessive an die Wand fahren. Euro-„Rettung„, Energiewende, Klima, Gender, Diesel, Migration: es kostet ein Heidengeld und schadet dem Lande. Wir könnten das reichste Land der Welt sein, wenn wir nur eine vernünftige Regierung hätten. Wir wollen mehr Demokratie statt Einheitsbrei-Parteien, Vielfalt der Meinungen statt political correctness, eine Politik für den „normalen“ Bürger statt einer überdimensionierten Förderung von Randgruppen und Stopp mit dem Verscherbeln unseres Wohlstands ans Ausland – ein Trend, der sich durch Brexit und Coronakrise beschleunigen dürfte. Solidarität ja, aber richtig verstanden.

Die Altparteien – kaum noch unterscheidbar – titulieren uns indes als Nazis und Rassisten. Dabei hat die AfD mit die höchste Ausländerquote aller Parteien. Dies gilt auch für Ostfriesland. Unser Kreisschatzmeister wanderte aus Kasachstan ein, unser zweiter Vorsitzender ist gebürtiger Pole. Meine Frau kommt aus Taiwan, meine beiden schon erwachsenen Kinder haben demzufolge einen Migrationshintergrund. „Noch Fragen, Merkel?“ „Nein, Osbild.“

Im folgenden können Sie 12 Thesen lesen, warum wir keine Nazis sind und es auch niemals sein werden. https://afd-ostfriesland.de/ihr-nazis-gegenrede-in-12-akten/

Der bekannte und allseits anerkannte Staatsrechtler Prof. Dr. Dietrich Murswiek zerlegt die Argumente des Verfassungsschutzes für eine Beobachtung der AfD: https://www.youtube.com/watch?v=rmxtr8lG8hI